ADHS Literatur

ADHS Literatur

Zum Thema ADHS gibt es viele Bücher. Einige wurden von Betroffenen verfasst und sie beschreiben darin ihr Leben und das ihrer Familie, andere wurden von Ärzten oder Verhaltenstherapeuten geschrieben und enthalten Erklärungen und Tipps. Zum besseren Verständnis sollten zu Beginn Bücher gelesen werden, die von Betroffenen oder deren Eltern verfasst wurden, denn so erhält man schnell das Gefühl nicht allein zu sein.  Auch Beispiele und handfeste Tipps sind eine gute Einstiegslektüre. Hier ein paar Werke, die empfehlenswert sind:

Sitz doch endlich still von Dagmar Dietz

In diesem Buch berichtet eine Mutter von ihrem Leben mit drei hyperaktiven Kindern und den Reaktionen der Umwelt auf diese besondere Familie. Lange Zeit mussten sie auf Hilfe warten, doch dann veränderte sich vieles in kurzer Zeit. Der lange Leidensweg der Familie wird auch durch positive Erfahrungen unterbrochen und wer frisch mit dem Thema ADHS konfrontiert wird, erhält mit diesem Buch einen guten Überblick über die Thematik. Dieser Erfahrungsbericht unterstützt betroffene Eltern dabei, sich in ihrer eigenen Lebenssituation besser zurechtzufinden.

AD(H)S – Erfolgreiche Strategien für Kinder und Erwachsene von Astrid Neuy-Bartmann

Die Autorin dieses Buchs ist Fachärztin für Psychotherapie und sie beschreibt Ursachen, ADHS Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der Störung. Konkrete Anleitungen für Kinder und Eltern, aber auch für Kollegen, Lehrer und Freunde sind ebenfalls enthalten und durch die übersichtliche Gestaltung und eine gut verständliche Sprache wird das Lesen erleichtert.

Immer auf dem Sprung von Harald Scherk und Marion Kamp – Ein Selbsthilfebuch

Mit ADHS im Erwachsenenalter beschäftigt sich das Buch Immer auf dem Sprung. Die Autoren beschreiben typische Situationen und zeigen gleichzeitig die Stärken auf, die in Betroffenen schlummern. Das Werk ist einfach strukturiert und muss nicht von Anfang bis Ende gelesen werden, sondern kann auch als Nachschlagewerk für ganz bestimmte Themen genutzt werden.

Diagnose und Therapie der ADHS von Michael Rösler, Alexander von Gontard, Wolfang Retz & Christine M. Freitag

Hier geht es um diagnostische Maßnahmen und die Berücksichtigung des Lebensalters bei einer Therapie. Die klassische Diagnostik und moderne psychopathologische Ratingskalen werden vorgestellt und die etablierten Therapien werden für jedes Lebensalter individuell erläutert. Ein Kapitel beschäftigt sich auch mit den Grundlagen der Psycho- und Pharmakotherapie und der Leser erhält einen umfassenden Einblick in die neuesten Erkenntnisse der Medizin.

Bildquelle: Autor: Twice25; CC

Deine Meinung ist uns wichtig

*