Aggressive Kinder durch das ADS-Syndrom?

Aggressive Kinder durch das ADS-Syndrom?Die offensichtlichen und zu diagnostizierenden Symptome bei einer ADHS-Erkrankung sind überaus vielfältig. Genauso verhält es sich im Umkehrschluss mit den Ursachen. Man könnte das Problem tatsächlich von der philosophischen Seite her angehen. Ein Verhalten außerhalb der von der Elternschaft gewünschten Verhaltensweise, die in der Regel die Motivation der Gesellschaft spiegelt und damit die durch die subtile, unterbewusste Manipulation durch das Leistungsprinzip erschaffene Haltung der Menschen darstellt, wird als krankhaft bezeichnet.

Dabei ist es gerade die Gesellschaft, die das Problem durch ihre alleinige Anwesenheit in der Realität generiert. Es wäre also durchaus angebracht, die Gemeinschaft der Erziehenden zu therapieren, ihnen die Grundsätze der Ausgewogenheit beizubringen, sie in eine Richtung zu belehren, zu verändern, die es ihnen möglich macht, die Grundstrukturen der Gesellschaft zu erkennen und so geschickt und verantwortungsbewusst mit ihnen umgehen zu können, wenn sie schon nicht mehr zu verändern sind. Denn diese Grundstrukturen im Leistungs- und konsumbezogenen Denken der Menschen, das so gar nichts mehr mit Einzelpersönlichkeit und Individualismus zu tun hat, sind es, die den Kern der Krankheit beinhalten.

Die Krankheit ist also ein Versuch des Organismus, sich aus einer Zwangssituation, der er sich nicht mehr gewachsen fühlt, zu entkommen. Um dies geschehen zu lassen, wendet der Verstand subtile Methoden an, die auf derselben Ebene zu suchen sind, wie die von der Gesellschaft verwandten. Die Symptome dieser Immunreaktion des Geistes sind im Krankheitsbild des Kranken mit einem Aufmerksamkeits-Defizits-Syndrom, also einer Attention-Deficit-Hyperactivity-Disorder, abgebildet. Die Aggressivität, die man bei Jugendlichen und Heranwachsenden mit der ADHS-Symptomatik antrifft, ist eine nur logische Reaktion auf die psychosoziale Umwelt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*