Hyperaktivität und Schüssler Salze

Hyperaktivität und Schüssler Salze

Hyperaktivität ist eine Stoffwechselstörung im Gehirn und sie wird durch den Mangel an bestimmten Nährstoffen begünstigt. Inzwischen haben verschiedene Studien belegt, dass die Ernährung eine große Rolle spielt und vor allem Zusatzstoffe und ein Mangel an Nährstoffen dafür sorgen können, dass die Verarbeitung von Reizen im Gehirn beeinträchtigt wird. Die Zufuhr von bestimmten Nährstoffen kann also die Symptome eindämmen und vor allem den Schüssler Salzen wird immer wieder eine spürbare Wirkung nachgesagt.

Warum wirken Schüssler Salze bei Hyperaktivität?

Schadstoffe machen müde oder führen zu Allergien und Giftstoffe in größeren Mengen sorgen sogar dafür, dass die Organe eines Menschen angegriffen und nachhaltig geschädigt werden können. So wie die Schadstoffe im Körper eine Wirkung zeigen, können auch gesunde Stoffe eine Wirkung erzielen. Die Konzentrationsfähigkeit eines Menschen kann beispielsweise gesteigert werden und auch die Nerven lassen sich durch bestimmte Stoffe beeinflussen. Bei den Schüssler Salzen sorgt Kalium phosphoricum dafür, dass die Konzentrationsfähigkeit verbessert wird und damit werden hyperaktive Personen bereits deutlich ruhiger, weil sie ihre Aufmerksamkeit besser auf eine vor ihnen liegende Aufgabe bündeln können.

Die Zusammenstellung sollte ein Fachmann übernehmen

Schüßler Salze lassen sich in jeder Apotheke kaufen und sie werden auch gern von gesunden Menschen als Nahrungsergänzung genommen. Bei Hyperaktivität sollte allerdings keine Selbstbehandlung erfolgen, sondern ein Fachmann gefragt werden. Nicht alle Schüssler Salze eigenen sich zur Behandlung von Hyperaktivität, aber die hier aufgeführten können positive Wirkungen auf die Störung haben:

  • Kalium phosphoricum
  • Magnesium phosphoricum
  • Calzium phosphoricum

Diese drei Schüssler Salze unterstützen die Nerven und damit die Psyche eines Menschen und auch bei Hyperaktivität lassen sich gute Ergebnisse damit erzielen. Allerdings muss die Dosierung stimmen und sie wird nicht allein durch das Alter eines Betroffenen bestimmt. Zudem sollten die Tabletten nicht einfach geschluckt werden, sondern langsam im Mund zergehen, da die Mineralstoffe über die Mundschleimhaut wirken.

Schüssler Salze helfen oft, aber nicht immer

Wie so häufig in der Medizin, kann ein Wirkstoff bei einem Patienten gute Ergebnisse  erzielen und bei einem anderen fast wirkungslos bleiben. Auch auf die Schüssler Salze reagieren nicht alle hyperaktiven Personen gleich und eventuell muss eine Umstellung auf eine andere naturheilkundliche Behandlungsmethode erfolgen. Bachblüten können beispielsweise ebenfalls gegen Hyperaktivität eingesetzt werden und auch hier gilt, dass Laien sich nicht einfach selbst therapieren, sondern unbedingt einen Experten hinzuziehen sollten.

Deine Meinung ist uns wichtig

*