ADHS oder hochbegabt?

ADHS oder hochbegabt?

Viele Menschen mit einer Hochbegabung kommen im Alltag nur schwer zurecht und ihre besondere Begabung hilft ihnen nicht weiter. Tatsächlich wird eine Hochbegabung nicht immer sofort erkannt, weil das Kind sich mit den normalen Anforderungen langweilt und dadurch „aus der Reihe tanzt“. Hyperaktivität in Form von Unruhe, Aggression, Desinteresse und sogar eine komplette Verweigerung können die Folge sein und da diese Symptome auch auf ADHS zutreffen, ist eine Unterscheidung oft schwierig. Zudem gibt es ADHSler, die hochbegabt sind und dann fällt eine eindeutige Diagnose doppelt schwer. Die Symptome überlagern sich und damit entstehen zwei Probleme, die ähnliche Auswirkungen haben. Die Betroffenen lernen sich zu konzentrieren, doch dann langweilen sich mit ihren Aufgaben, weil sie sich unterfordert fühlen.

Die Störung muss erst behandelt werden

Damit sichtbar wird, ob sich hinter den Symptomen von ADHS eine Hochbegabung verbirgt, muss erst die Störung an sich behandelt werden. Mit einer Verhaltenstherapie lassen sich sehr gute Erfolge erzielen und wenn auch Eltern und Erzieher ihr Verhalten ändern oder der Partner an sich arbeitet, wird ein Umfeld geschaffen, in dem eine Hochbegabung sich deutlich zeigen kann. Häufig sind ADHSler besonders kreativ und es gibt eine Sache, die ihre Aufmerksamkeit besser bündeln kann als alles andere und dann sind sie zu Höchstleistungen fähig. Gibt es mehrere solcher Situationen im Alltag, kann das darauf hindeuten, dass ADHS und Hochbegabung zusammen auftreten, doch erst wenn die Symptome der Störung behandelt wurden und die gewählte Therapieform angeschlagen hat, kann die Hochbegabung aus ihrem Schatten hervortreten.

Trotz Behandlung wird keine Verbesserung sichtbar

Wenn die Symptome von ADHS behandelt werden und sich die Situation trotzdem nicht entspannt, ist das ein starker Hinweis darauf, dass eine Hochbegabung vorliegt. Die Betroffenen können sich zwar endlich konzentrieren, doch die Aufgaben langweilen sie und so bleiben sie weiterhin unaufmerksam und unkonzentriert. Lediglich ein Fachmann für Hochbegabung und ADHS kann die kleinen Unterschiede erkennen und häufig vergehen leider viele Jahre, bis der richtige Ansprechpartner gefunden wird. Wenn die Betroffenen andeuten, dass sie sich langweilen, sollten neue Herausforderungen gefunden werden, die aufzeigen können, ob komplexe Aufgaben gelöst werden können, denn damit lässt sich eine Hochbegabung eventuell schnell nachweisen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*