SCHAU HIN! – Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema „Kinder und Medien“

Mit den neuen Medien Internet und mobile Telefonie sind Computer, Laptop, Smartphone & Co. nicht nur in Büros und Arbeitszimmern, sondern zunehmend auch in Kinderzimmern eingezogen. Kinder lernen heute bereits in den Grundschulen den Umgang mit Computern, arbeiten mit Lernprogrammen und sammeln somit auch erste Erfahrungen in Foren, Chats und sozialen Netzwerken. Dies ist mittlerweile auch äußerst wichtig, denn die Anforderungen im Berufsleben sind enorm geworden, sodass nur die Schulabgänger auf dem Arbeitsmarkt Chancen haben werden, die zumindest die Grundkenntnisse der Computer-Nutzung beherrschen. Auch die Eltern sind hierüber informiert und wissen, dass sie nicht umhin kommen werden, ihre Sprösslinge entsprechend frühzeitig mit dieser Thematik vertraut zu machen, will das Kind nach der Schule einen Ausbildungsplatz erhalten.

Viele Eltern vertrauen ihren Kindern zudem meist schon im Alter von 7-8 Jahren auch ein Handy an. Zum einen liegt der Vorteil der Erreichbarkeit für sie auf der Hand, zum Anderen halten es viele Eltern für sinnvoll, dass ihr Kind sich umgehend melden kann, wenn es in kleine und größere Notlagen gerät. Doch birgt dieser frühzeitige Umgang nicht nur Sicherheit und Spaß, sondern auch ein gewisses Gefahrenpotenzial in sich. Besonders kleinere Kinder sind zudem leicht überfordert, wissen sie noch nicht, worauf es bei der Handynutzung zu achten gilt. Sorgen dann zusätzlich auch die Eltern nicht für eine entsprechende Einweisung in der Nutzung, können leicht Probleme auftauchen, die schlichtweg einfach auf die Unerfahrenheit der Nutzer zurückzuführen ist. Und hier sind die sogenannten Abo-Fallen nur ein Problem, mit dem Eltern zu kämpfen haben, wenn sie ihren Kindern ein Mobiltelefon überreichen.

SCHAU HIN! – Das Rundum-Medienhilfspaket für Eltern

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat diese Gefahren erkannt und gemeinsam mit der Zeitschrift „TV Spielfilm“, Vodafone, sowie ARD und ZDF eine Initiative ins Leben gerufen, die sich genau dieser neuen Entwicklung und den Gefahren der Medien für Kinder annimmt. Die Initiative „SCHAU HIN! Was deine Kinder machen“ soll die Öffentlichkeit im Allgemeinen und Eltern im Besonderen für das Thema „Kinder und Medien“ sensibilisieren, Hilfestellungen und interaktive Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch bieten. Zu den Punkten TV & Kino, Internet, Games, Handy, Lesen & Hören bietet „Schau hin!“  Tipps und Informationen zu elektronischen Medienangeboten, praxisnahe Hilfestellungen für den kindgerechten Umgang mit Medien und Expertenrat durch pädagogische Fachkräfte. Verschiedenste Medienarten werden auf der zweisprachigen Internetpräsenz leicht verständlich unter die Lupe genommen und für Eltern so aufbereitet, dass sie ihr erworbenes Wissen kinderleicht und kompetent an die Kleinen weitergeben können.

So erhalten Erziehungsberechtigte unter „Lesen & Hören“ beispielsweise stets wichtige Tipps zu den jüngsten Medien eBooks und Hörbücher.

Woran muss beim Handykauf geachtet werden? Ist mein Kind verantwortungsvoll genug, um ein Vertragshandy zu erhalten oder ist man mit dem Prepaid-Handy besser bedient? Neben einem Flyer zum Download, bietet „Schau hin!“ hier auch weiterführende Links zum Thema, über die Eltern sich noch detaillierter informieren können.

Welche Online-Spiele sind pädagogisch vertretbar, wo liegen die Gefahren und wie bewahre ich meine Jüngsten vor sogenannten Ego- oder Shooterspielen? Diese Fragen werden ebenfalls umfassend beantwortet und zum Thema Games gibt es eine Informationsbroschüre als PDF.

Das Thema Internet beschäftigt sich in der Regel mit Fragen nach sozialen Netzwerken und ihren Gefahren, bietet eine Übersicht kindgerechter Internetseiten und Infos zum Thema Internetsucht. Und selbstverständlich ist auch das Fernsehen Thema der Initiative „Schau hin!“ Welche Sendungen können Kinder bedenkenlos auch alleine ansehen oder sollte das Fernsehen grundsätzlich nur im Beisein der Eltern angeschaltet werden? Macht es Sinn Fernsehzeiten festzulegen? Gehört ein Fernseher ins Kinderzimmer und wenn Ja, ab welchem Alter des Kindes?

Auf alle diese Fragen und viele mehr bietet „Schau hin!“ auch auf der Seite www.schau-hin.info einen erstklassigen Ratgeber für die Medienerziehung ihrer Kinder.

Deine Meinung ist uns wichtig

*