Wie ADHS-Kinder zur Ruhe kommen

Wie ADHS-Kinder zur Ruhe kommenDas Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom, kurz ADHS, ist ein Fachbegriff, der für eine Erkrankung bei Kindern steht, aber auch Erwachsene sind teilweise betroffen. Erkrankte Kinder können in der Schule oder im Kindergarten kaum ruhig sitzen, sind sehr zappelig und der allgemeine Umgang gestaltet sich schwer. Die Diagnose stellt ein Facharzt und kann entsprechend verschiedene Therapien bzw. medikamentöse Behandlungen verschreiben. Die Schulmedizin sieht zur Behandlung von ADHS Ritalin vor, welches zu den Amphetaminen gehört. Mithilfe dieses Mittels soll die Konzentration gefördert werden, erste Ergebnisse sind schon 30 min nach der Einnahme zu beobachten. Leider werden die Symptome nur kurzzeitig und oberflächlich behandelt, die Ursache für ADHS wird mit dem Mittel nicht erkannt bzw. beseitigt. Gleichzeitig werden auch verschiedenste Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Muskelzuckungen und Wachstumsstörungen beobachtet.

Damit Kinder nicht in die typische Symptomatik von ADHS verfallen, ist es für Eltern wichtig, Aktivitäten zu bieten, die nervlich nicht belasten. Stundenlanges fernsehen oder von dem Computer sitzen sollte auf jeden Fall vermieden werden. Eine Möglichkeit, Kinder wesentlich besser zur Ruhe kommen zu lassen, sind besondere sportliche Aktivitäten, die das Nervensystem beruhigen. Gleichzeitig können im Sport bestimmte Ziele erreicht und Erfolge verbucht werden, welche das Nervensystem nochmals beruhigen und das Selbstwertgefühl steigern. In der Natur spazieren gehen, Laufen, Schwimmen, Tennis und im Winter Schlittschuhlaufen sind hierzu besonders geeignet. Diese Aktivitäten sind sogenannte nicht-stimulierende Aktivitäten und für ADHS Patienten besonders geeignet.

Eine Ernährungsumstellung kann Patienten in aller Regel ebenfalls wesentlich ruhiger werden lassen. Experten empfehlen gesunde Vollwertkost und den Verzicht auf Fast Food, Süßwaren (in einem gewissen Maße) und Industriekost. Eine Reduktion von tierischem Eiweiß kann viele der kleinen Patienten auf Dauer ebenfalls besser und schneller zur Ruhe kommen lassen. Milch sollte vielleicht mit Bedacht gereicht werden. Allgemein gültige Regeln kann man jedoch für kein Kind aufstellen, jeder Mensch reagiert anders.

Deine Meinung ist uns wichtig

*