Chinesische Medizin und ADHS

Chinesische Medizin und ADHS

Die Chinesische Medizin kennt Methoden und Mittel, die erst in den letzten Jahrzehnten auch in der westlichen Welt Anerkennung gefunden haben, weil die Forschung ihre Wirkung belegen konnte. Auch bei ADHS kann die chinesische Heilkunst eingesetzt werden und in Deutschland gibt es inzwischen mehrere Ärzte und Kliniken, die Betroffenen mit einer ganzheitlichen Therapie helfen wollen.

Ganzheitliche Behandlungen

In der chinesischen Medizin geht man davon aus, dass der Mensch an sich behandelt werden muss und nicht einzelne Symptome oder Krankheitsbilder. Ein chinesischer Mediziner behandelt bei ADHS daher nicht den Mangel oder Überschuss an Dopamin, sondern er versucht das Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang zu verringern. In China geht man davon aus, dass eine Überaktivität der Yang-Energie der Grund für die Hyperaktivität ist und da das Herzyang für den Geist eines Menschen verantwortlich ist, muss in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) auch hier eine Behandlung ansetzen.

Die Behandlungsansätze

Kräutertherapie, Tuinamassagen und Akkupunktur sorgen dafür, dass das Yin gestärkt wird und das Yang besänftigt wird. Der Geist wird beruhigt und damit wird die Hyperaktivität gemindert. Bei kleinen Kindern werden meist Heilkräutermischungen verbreicht, die schon nach wenigen Wochen ihre Wirkung zeigen und sogar Patienten, die bereits Ritalin erhalten, können das Medikament nach einigen Monaten absetzen, wenn die Behandlung mit den Methoden der Chinesischen Medizin Erfolg zeigt und fortgesetzt wird. Akkupunktur und Massagen werden bei größeren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt und die Intensität der Symptome bestimmt, wie die Behandlung von ADHS mit den Methoden der Chinesischen Medizin genau aussehen muss, damit sichtbare Erfolge erzielt werden können.

Wunder dürfen nicht erwartet werden

Der menschliche Körper reagiert nachweislich auf Kräuter, Massagen oder Akkupunktur, doch Betroffene dürfen hier keine Wunder erwarten, die sich schon nach der ersten Behandlung zeigen. Zudem sagt die Chinesische Medizin ganz klar, dass auch das Umfeld von ADHS-Patienten stimmen muss, damit eine Behandlung erfolgreich sein kann. Auch Therapeuten und Ärzte, die nach europäischen Methoden ADHS behandeln, weisen immer wieder darauf hin, dass ein stabiles und ausgeglichenes Umfeld den Erfolg einer Behandlung entscheidend beeinflusst. Nur wer sich Zuhause geboren fühlen kann und keinem unnötigen Stress ausgesetzt wird, kann sich beruhigen und damit die ADHS Symptome eindämmen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*